Mitmachen

Fuersch mat un eiser Geschicht

Das Crowdsourcing-Projekt des Luxemburger Nationalarchivs

 

Das Luxemburger Nationalarchiv hat am 30. April 2018 ein innovatives Projekt gestartet: die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Erschließung historischer Quellen im Internet, kurz Crowdsourcing.

Nach nur einer Woche sind die 3000 Sterbeurkunden, die für das Projekt „Fuersch mat un eiser Geschicht“ online veröffentlicht wurden, indexiert worden.

Das Luxemburger Nationalarchiv bedankt sich bei den eifrigen Mitwirkenden, die eine bemerkenswerte und qualitativ hohe Arbeit geleistet haben.

Obwohl keine Urkunden mehr indexiert werden können, so können diese jedoch jederzeit eingesehen werden.

Dieses partizipative Projekt ermöglicht es jedem, sich an der Erstellung von Inventaren zu beteiligen, die für die historische Forschung unerlässlich sind. Indem wir historische Quellen mit den digitalen Mitteln unserer Zeit kombinieren, können wir gemeinsam ein „digitales“ Erbe schaffen, das für alle zugänglich ist.

 

Entdecken Sie das Projekt „Fuersch mat un eiser Geschicht“ auf der Seite crowdsourcing.anlux.lu.

Zum letzten Mal aktualisiert am