Letzte aktuelle Informationen

  1. Bilanz der Überschwemmung vom 25. Juli 2019 im Luxemburger Nationalarchiv

    Insgesamt 750 laufende Meter Archivgut wurden infolge einer Überschwemmung beschädigt, die sich am 25. Juli 2019 in einem Magazin des Nationalarchivs im fünften Untergeschoss der Tiefgarage Saint-Esprit zugetragen hat. Die betroffenen Dokumente wurden unverzüglich in den Räumlichkeiten der Provençale zwischengelagert und werden mittlerweile in Kühlräumen der CFL Multimodal aufbewahrt.
  2. Fuersch mat un eiser Geschicht – ein neues Crowdsourcing-Projekt ist online

    Indexieren Sie die Übersichtstabellen der Wehrpflichtigen aus den Jahren 1798 bis 1814
    Das Luxemburger Nationalarchiv startet ein neues Crowdsourcing-Projekt und ruft alle Geschichtsinteressierten dazu auf, bei der Erstellung von Online-Inventaren zu helfen. Insgesamt 19 Register, bestehend aus jährlichen Übersichtstabellen der Wehrpflichtigen des Département des Forêts, die 1798 bis 1814 reichen, können ab sofort auf der Seite crowdsourcing.anlux.lu indexiert werden.
  3. Ausstellung „Crescendo – 175 ans Maîtrise Sainte-Cécile de la Cathédrale”

    04.07.2019-05.10.2019
    Die Ausstellung „Crescendo” dokumentiert die Geschichte der Maîtrise Sainte-Cécile de la Cathédrale Notre-Dame de Luxembourg von ihren Anfängen im Jahre 1844 bis zum heutigen Tage. Die Ausstellung wurde vom Nationalarchiv in Zusammenarbeit mit der Maîtrise Sainte-Cécile konzipiert. Das Archivgut des Chores wurde dieses Jahr im Nationalarchiv deponiert.