Aktuelle Informationen

  1. Nach den Maßnahmen, die der Regierungsrat zur Begrenzung der Verbreitung des COVID-19-Virus genommen hat, teilt die Direktion des Nationalarchivs mit, dass das Nationalarchiv bis auf Weiteres geschlossen ist.

  2. Die Kulturministerin Sam Tanson und die Direktorin des Nationalarchivs Josée Kirps haben am 4. Februar 2020 das Bewertungsmodell des Kulturministeriums unterzeichnet. Das Kulturministerium ist das erste Ministerium, das ein Bewertungsmodell erarbeitet hat infolge des Inkrafttretens des Archivgesetzes vom 17. August 2018.

  3. 28.11.2019-22.02.2020

    Im Rahmen des luxemburgischen Vorsitzes der International Holocaust Remembrance Alliance, organisiert das Nationalarchiv die Ausstellung „Aristides de Sousa Mendes - Un consul portugais entre la conscience humaine et la raison d'État”.

  4. Die Vereinigung Cercle des Amis de Colpach organisiert alle vier Jahre in enger Zusammenarbeit mit ArcelorMittal und unter der Schirmherrschaft des Kulturministeriums einen Wettbewerb zur Verleihung des "Emile und Aline Mayrisch-Preises". Die Verleihung der 4. Auflage des "Emile und Aline Mayrisch-Preises" findet am 29. Januar um 17.30 Uhr im "19 Liberté" der BCEE statt (ehemaliger Arbed-Sitz).

  5. Die Direktorin des Nationalarchivs Josée Kirps und die Direktorin der Arbeitsagentur (ADEM) Isabelle Schlesser haben am Dienstag, dem 3. Dezember das Bewertungsmodell der ADEM unterzeichnet. Mit der Unterzeichnung wurde ein Projekt abgeschlossen, zwischen dessen Anfang und Ende nahezu 10 Monate lagen.

  6. Sie können fortan mithilfe unserer Online-Suchmaschine das Findbuch des Ansemburg-Bestandes einsehen. Sie finden hier mehr als 3000 Dokumente, Urkunden, Register, Zeichnungen, Pläne und Druckerzeugnisse vor, welche vom 12. bis zum 19. Jahrhundert entstanden sind.

  7. Die Direktorin des Nationalarchivs Josée Kirps und der Direktor des Informations- und Presseamts der Luxemburger Regierung (SIP) Jean-Claude Olivier haben am 19. November und in Anwesenheit der Projektgruppe das erste Bewertungsmodell unterzeichnet. Das SIP ebnet somit den Weg für weitere Verwaltungseinrichtungen und Ministerien, die in naher Zukunft ihre Bewertungsmodelle erstellen werden.

  8. Der Tagungsband „David & Goliath – Die Anbindung des Großherzogtums Luxemburg an den Deutschen Zollverein 1842-1918“ ist vor Kurzem erschienen. Er umfasst die Beiträge der ForscherInnen, die am Kolloquium teilgenommen haben, welches vom 18. bis 20. April 2018 stattgefunden hat und vom Nationalarchiv in Zusammenarbeit mit der Chambre de Commerce und dem Musée Dräi Eechelen organisiert wurde.

  9. Anlässlich der Veröffentlichung des Tagungsbandes David & Goliath – Die Anbindung des Großherzogtums Luxemburg an den Deutschen Zollverein 1842-1918, veranstaltet das Nationalarchiv am 11. November 2019 um 18 Uhr einen Vortrag des Historikers Charles Barthel zum Thema „À qui le Luxembourg de la Belle Époque doit-il son essor économique?“. Der Vortrag wird in französischer Sprache stattfinden.

  10. Wir möchten Ihnen mitteilen, dass trotz der Wegearbeiten die zurzeit vor dem Nationalarchiv auf dem "Chemin de la Corniche" stattfinden, unser Hauptgebäude für unsere NutzerInnen zugänglich bleibt. Bitte wenden Sie sich an die Arbeiter, damit diese Sie durchlassen und Sie den Gebäudeeingang erreichen können. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

  11. Insgesamt 750 laufende Meter Archivgut wurden infolge einer Überschwemmung beschädigt, die sich am 25. Juli 2019 in einem Magazin des Nationalarchivs im fünften Untergeschoss der Tiefgarage Saint-Esprit zugetragen hat. Die betroffenen Dokumente wurden unverzüglich in den Räumlichkeiten der Provençale zwischengelagert und werden mittlerweile in Kühlräumen der CFL Multimodal aufbewahrt.

  12. Das Luxemburger Nationalarchiv erleichtert Ihnen den Bestellvorgang von Büchern aus seiner Bibliothek: Sie können fortan Literatur mittels der Online-Suchmaschine www.a-z.lu bestellen. Die Leser/-innen müssen sich somit nicht mehr in das Nationalarchiv begeben, um ihre Bestellung aufzugeben.

  13. Indexieren Sie die Übersichtstabellen der Wehrpflichtigen aus den Jahren 1798 bis 1814

    Das Luxemburger Nationalarchiv startet ein neues Crowdsourcing-Projekt und ruft alle Geschichtsinteressierten dazu auf, bei der Erstellung von Online-Inventaren zu helfen. Insgesamt 19 Register, bestehend aus jährlichen Übersichtstabellen der Wehrpflichtigen des Département des Forêts, die 1798 bis 1814 reichen, können ab sofort auf der Seite crowdsourcing.anlux.lu indexiert werden.

  14. 04.07.2019-05.10.2019

    Die Ausstellung „Crescendo” dokumentiert die Geschichte der Maîtrise Sainte-Cécile de la Cathédrale Notre-Dame de Luxembourg von ihren Anfängen im Jahre 1844 bis zum heutigen Tage. Die Ausstellung wurde vom Nationalarchiv in Zusammenarbeit mit der Maîtrise Sainte-Cécile konzipiert. Das Archivgut des Chores wurde dieses Jahr im Nationalarchiv deponiert.

  15. Anlässlich des Internationalen Tages der Archive lädt das Nationalarchiv in Zusammenarbeit mit dem Veräin vun de Lëtzebuerger Archivisten (VLA) zum Vortrag von Dr. Betram Nickolay des Fraunhofer-Instituts ein zum Thema „Neue Technologien zur Digitalisierung, Rekonstruktion und Analyse zerstörter und beschädigter Dokumente am Beispiel des internationalen Leuchtturmprojekts ‘Stasi-Schnipsel’“.

  16. Internationaler Tag der Archive 2019

    Im Rahmen des Internationalen Tages der Archive 2019, bietet das Nationalarchiv thematische Führungen zu „Archive und Demokratie“ durch seine Magazine an.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. Nächste Seite