Aktuelle Informationen

  1. Anlässlich des Internationalen Tages der Archive lädt das Luxemburger Nationalarchiv in Zusammenarbeit mit dem Veräin vun de Lëtzebuerger Archivisten (VLA) zum Vortrag von Prof. Dr. Christian Keitel ein zum Thema „20 Jahre digitale Archivierung beim Landesarchiv Baden-Württemberg“. Der Vortrag in deutscher Sprache findet am Donnerstag, dem 9. Juni 2022 um 18:30 Uhr im Nationalarchiv statt.

  2. Sie können fortan mithilfe unserer Online-Suchmaschine das Findbuch des Betzdorf-Bestandes einsehen. Der Bestand beinhaltet mehr als 1.300 Dokumenten deren Entstehungsdaten sich vom 13. bis zum 18. Jahrhundert erstrecken. Forscher finden in diesem Bestand nicht nur Dokumente zur Herrschaft Betzdorf, sondern ebenso unzählige Informationen zu Adelsfamilien der damaligen Grafschaft Luxemburg.

  3. 30.09.2021 - 30.04.2022

    Mit der Stilllegung des letzten Hochofens von Arbed Esch-Belval im Jahr 1997 endete eine bedeutende Epoche in der Industriegeschichte Luxemburgs. Die Fotoausstellung „Derniers Feux“ im Luxemburger Nationalarchiv ermöglicht es den Besuchern, diesen historischen Moment durch den Blick des Fotografen Yvon Lambert wiederzuentdecken.

  4. Herr Katchèki Hèzouwè Kaditche, ehrenwerter Direktor für Archive und Pflichtablieferung beim Ministerium für Territorialverwaltung, Dezentralisierung und territoriale Entwicklung (MATDDT) in Togo, besuchte am 31. Januar 2022 das Luxemburger Nationalarchiv.

  5. Provenienzstellen öffentlichen Archivguts, die ihre Archivdokumente an das Nationalarchiv abliefern, müssen ebenfalls Findbücher hierzu erstellen, aufgrund des Großherzoglichen Dekrets vom 9. Oktober 2019. Diese Findbücher werden gemäß den Empfehlungen des Nationalarchivs erarbeitet und auf dessen Internetseite veröffentlicht.

  6. Sie können fortan mithilfe unserer Online-Suchmaschine das neue Findbuch des Bestandes „Commerce et industrie“ (Gewerbe und Industrie) einsehen. In den mehr als 1.800 Akten finden Sie hauptsächlich Dokumente, Pläne, Fotos, Plakate und Broschüren zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Luxemburgs vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

  7. Im Rahmen des Internationalen Tages der Archive 2021

    In Zusammenarbeit mit dem Veräin vun de Lëtzebuerger Archivisten (VLA), lädt das Luxemburger Nationalarchiv zum virtuellen Vortrag von Dr. Haim Gertner von Yad Vashem ein zum Thema “Technology in the Service of Remembrance: Yad Vashem’s Search for the Six Million Victims' Names”. Der Vortrag in englischer Sprache findet am Mittwoch, dem 9. Juni um 9 Uhr statt via Webex.

  8. 26.11.2020-31.07.2021

    Die Ausstellung „75 Joer Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte – Eine Geschichte der Solidarität“ im Nationalarchiv wir bis zum 31. Juli 2021 verlängert. Sie zeichnet die Geschichte der „Œuvre“ nach, indem sie sich mit ihrer Gründung und ihren Verpflichtungen befasst, die in Zusammenhang mit dem Wiederaufbau des Landes nach 1945 stehen, sowie mit ihren gegenwärtigen Tätigkeiten.

  9. Im Rahmen des Internationalen Tages der Archive 2021

    Anlässlich des Internationalen Tages der Archive, organisiert das Luxemburger Nationalarchiv in Zusammenarbeit mit dem Veräin vun de Lëtzebuerger Archivisten (VLA) den 10. Luxemburger Archivtag, der am Freitag, den 11. Juni 2021 von 9 bis 17 Uhr virtuell via Webex stattfindet.

  10. Das Luxemburger Nationalarchiv organisiert im Juni-Juli 2021 einen Online-Paläografiekurs für alle Neugierigen, Forscher, Studenten, Ahnenforscher oder Geschichtsinteressierte, die das Lesen der deutschen Kurrentschrift des 19. Jahrhunderts lernen möchten.

  11. Seine Königliche Hoheit der Großherzog hat am Donnerstag, den 25. März 2021 die Ausstellung „75 Joer Œuvre – Eine Geschichte der Solidarität“ besichtigt. Er wurde empfangen von der Kulturministerin Sam Tanson, in Anwesenheit der Direktorin des Luxemburger Nationalarchivs, Josée Kirps, und des Präsidenten der Œuvre, Pierre Bley.

  12. Virtuelle Vortragsreihe im März 2021

    Das Luxemburger Nationalarchiv und die Historische Sektion des Großherzoglichen Instituts geben bekannt, dass die Handschriftensammlung der Historischen Sektion nunmehr in digitaler Form über die Suchmaschine des Nationalarchivs einsehbar ist. Am 10., 17. und 24. März 2021 findet die virtuelle Vortragsreihe „Vom Codex zum PDF“ statt, um dem Publikum diesen Bestand näher vorzustellen.

  13. Josée Kirps, Direktorin des Luxemburger Nationalarchivs, wurde zur Präsidentin des Direktoriums der Association Internationale des Archives Francophones (AIAF) ernannt. Die 1989 gegründete AIAF bringt zentrale Direktionen, nationale Institutionen, Verbände und Personen zusammen, die im Bereich des Archivwesens tätig sind und sich der französischen Sprache bedienen.

  14. Die Abgeordnetenkammer und das Luxemburger Nationalarchiv haben mehr als 184.000 Digitalisate von Archivdokumenten aus dem Bestand der Abgeordnetenkammer online zugänglich gemacht. Der Bestand umfasst Dokumente, die von der Gründung der Abgeordnetenkammer 1848 bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges datieren. Er setzt sich aus 3200 Akten zusammen, die in etwa 30 laufende Meter entsprechen.

  15. Das Luxemburger Nationalarchiv hat kürzlich vier Bewertungsmodelle für folgende Ministerien und Verwaltungen unterzeichnet: das Innenministerium, das Zentrale Amt für Gesetzgebung, das Nationalmuseum für Naturgeschichte und die Direction du contrôle financier.

  1. Seite  1
  2. Seite  2
  3. Seite  3
  4. Seite  4
  5. Seite  5
  6. ...
  7. Nächste Seite